Vodafone will Festnetzsparte in Japan verkaufen

23. Mai 2002, 13:20
posten

Verhandlungen im Laufen

Der britische Telekomkonzern Vodafone Group plc, Newbury, will nach Informationen der Zeitung "Nihon Keizai" (Donnerstagausgabe) die Festnetzsparte der zur Gruppe gehörenden Japan Telecom Co verkaufen. Vodafone wolle Japan Telecom in eine Holding umwandeln und dann deren Festnetzbereich frühestens im Juli abspalten.

Verhandlungen aufgenommen

Der Konzern habe bereits Verhandlungen mit Tokyo Electric Power Co (Tepco) über einen Verkauf aufgenommen. Tepco werde möglicherweise auch den Internetbereich für Retailkunden von Japan Telecom übernehmen, schreibt das Blatt. Vodafone prüfe aber auch den Verkauf an die Sony Corp, Tokio.

Veränderungen

Die Aufspaltung von Japan Telecom werde die japanische Kommunikationsbranche verändern, die bisher von der Nippon Telegraph and Telephone Corp dominiert wird. Nach dem Verkauf würde Vodafone ihre Ressourcen auf die drittgrößte japanische Mobilfunkgesellschaft, die J-Phone Co, konzentrieren, heißt es in dem Artikel weiter. An dieser halte Vodafone 70 Prozent.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.