Neuer Linux-PDA auf dem Sprung nach Europa

21. Mai 2002, 11:44
posten

Koreanischer Hersteller JTEL möchte seinen Cellvic nun auch bei uns bekannt machen

Das Unternehmen JTEL, eine Tochterfirma des koreanischen Elektroriesen Samsung will mit seiner Cellvic PDA-Serie nun auch auf dem europäischen Markt punkten. Der große Vorteil dieser mobilen Geräte ist deren "offene Schnittstelle", die es ermöglicht selbst Software zu entwickeln aber auch eine Vielzahl von Programmen kostenlos, etwa bei www.cellvian.com aus dem Internet zu laden.

Neue Modelle

Das neueste Modell - der Cellvic-2010 ist rund 125,4x77,2x19,2 mm groß und wiegt etwa 160 Gramm. Als Prozessor dient ein Motorola MC68VZ328-CPU samt 2MB Flash ROM und 8MB RAM. Das Betriebssystem nennt sich Cellvic OS 1.5. Wann die neuesten Modelle in Österreich zu kaufen sind, ist noch nicht bekannt.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.