Virtuelle Tastatur bringt Schwung ins Mobile Computing

15. Mai 2002, 12:40
2 Postings

Keyboard lässt sich einfach auf jede Oberfläche projizieren

Gleich mehrere Unternehmen wollen schon bald die so genannte "Virtuelle Tastatur" auf den Markt bringen. Neben Siemens, mit dem Produzenten VBK Inc., setzt nun auch das amerikanische Start-Up Virtual Devices auf das Eingabegerät der Zukunft.

Auf jede Oberfläche projizierbar

Ein kleines Gerät das an die tragbare ardware, etwa PDAs aber auch Handys angeschlossen wird, projiziert die Tastatur auf jede beliebige Oberfläche. User können dann wie von einem normalen Keyboard gewohnt mit der virtuellen Tastatur arbeiten. Das virtuelle Keyboard wird in normaler Tastaturgröße auf die Oberfläche projiziert. Laut Angaben der Hersteller soll der Preis etwa 100 bis 150 Dollar betragen.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.