"Danke, Leute, für das Gedächtnis"

8. Mai 2002, 14:51
1 Posting

"Bohemian Rhapsody" von Queen in England zur besten Single aller Zeiten gekürt

London - Die beste Single aller Zeiten sei "Bohemian Rhapsody" von Queen, hatten schon Mike Myers und Dana Carvey in Penelope Spheeris' Film "Wayne's World" proklamiert.

Nun kam eine Bestätigung von jenen 31.000 britischen Musikfans, die an einer Umfrage für "British Hit Singles" von Guinnes World Records teilnahmen.

Queen-Gitarrist Brian May und Schlagzeuger Roger Taylor nahmen den Preis am Mittwoch im Londoner Dominion Theater entgegen. May sagte, der vielschichtige, sechsminütige Song sei zu einem klassischen Phänomen geworden, "das niemanden erlaubt, uns jemals zu vergessen. Danke, Leute, für das Gedächtnis."

Viel Beatles-Artiges dahinter

Die meisten anderen Hits der "Top Ten" waren von den Beatles: "Hey Jude" auf dem dritten, "Penny Lane/Strawberry Fields Forever" auf dem siebten, "Yesterday" auf dem neunten und "Let It Be" auf dem zehnten Platz. John Lennons "Imagine" erreichte den zweiten Platz. Das jüngste Werk in der Spitze ist "Angel" von Robbie Williams (Platz sechs). ABBA landete mit "Dancing Queen" auf dem vierten, Madonna mit "Like A Prayer" auf dem fünften und "Wannabe" von den Spice Girls auf dem achten Platz.

"Bohemian Rhapsody" war 1975 auf Platz eins der britischen Charts und eroberte nach dem Tod von Freddie Mercury 1991 erneut die Spitzenposition. Die Single war damals erneut veröffentlicht worden, um Geld für eine Aids-Stiftung einzuspielen. Das Lied ist das einzige, das in derselben Version zwei Mal Nummer eins wurde - und das auch noch zu Weihnachten. (APA/AP)

  • Die Experten von "Wayne's World"
    foto: uip

    Die Experten von "Wayne's World"

Share if you care.