Boykottbewegung der Kabylei stellt algerische Wahlen in Frage

31. März 2002, 14:24
posten

Berber fordern mehr Unterstützung

Algier - Eine breite Boykottbewegung in der Kabylei stellt die am 30. Mai in Algerien geplanten Parlamentswahlen in Frage. Die wichtigsten Parteien und die Vereinigung der Kommunen in der Berber-Region haben sich in ihrem anhaltenden Streit mit der Regierung in Algier für einen Boykott ausgesprochen, berichteten am Sonntag algerische Zeitungen. Die Berber fordern seit langem einen verstärkten Dialog der Regierung in Algier mit ihrer Unruheregion sowie mehr soziale Anerkennung und mehr Unterstützung.

"Es wäre selbstmörderisch, die Realität zu übersehen und jetzt zu versuchen, nur im Rest Algeriens Wahlen abzuhalten", schrieb die in der Kabylei meistgelesene Zeitung "Liberte". "Die politische Macht hat keine andere Möglichkeit, sie muss die Wahlen verschieben." Dies ist nach der Verfassung möglich, "wenn schwerwiegende, ungewöhnliche Umstände eine normale Abwicklung von Wahlen verhindern." (APA)

Share if you care.