Deutsche Börse plant Übernahmeangebot für London Stock Exchange

31. März 2002, 12:21
posten

Planungen in einem frühen Stadium

London/Frankfurt - Die Deutsche Börse AG plant einem britischen Zeitungsbericht zufolge knapp zwei Jahre nach einem gescheiterten Fusionsversuch ein Übernahmeangebot für die Londoner Börse (LSE). Ein Sprecher der Deutschen Börse in Frankfurt wollte zu dem Bericht am Ostersonntag keine Stellungnahme abgeben.

Wie der "Sunday Telegraph" unter Berufung auf Bankenkreise berichtete, befinden sich die Planungen in einem frühen Stadium. Deutsche-Börse-Chef Werner Seifert habe einigen Großaktionären seines Hauses von den Plänen berichtet, an denen derzeit die Investmentbank Goldman Sachs arbeite. Nach Auskunft der Bankenkreise könnte Seifert der LSE-Chefin Clara Furse bereits bis zum Sommer ein Angebot unterbreiten. Dabei bevorzuge die Deutsche Börse eine freundliche Übernahme, hieß es.

Im Sommer 2000 war eine bereits verabredete Fusion von Deutscher Börse und LSE zum Börsenbetreiber iX gescheitert. Sowohl Seifert als auch Furse hatten sich zu Beginn dieses Jahres jedoch zu möglichen Zusammenschlüssen mit anderen Börsenbetreibern weiter positiv geäußert. Die Deutsche und die Londoner Börse hatten im Herbst vergangenen Jahres den Bieterwettstreit um die Londoner Terminbörse Liffe verloren. Liffe war an die europäische Dreiländerbörse Euronext gegangen. (Reuters)

Share if you care.