Explosion in chinesischem Kohlebergwerk: 23 Tote

31. März 2002, 09:30
posten

Zu hohe Temperatur im Stollen

Peking - Bei einer Explosion in einem Bergwerk in der zentralchinesischen Provinz Henan sind nach offiziellen Angaben 23 Bergleute getötet worden. Die unterirdische Detonation in der Kohlengrube nahe der Stadt Yuzhou habe sich ereignet, nachdem die Temperatur in dem Stollen über zulässige Höchstwerte gestiegen sei und damit eine Gasexplosion ausgelöst habe, sagte ein Vertreter des Bergwerks am Sonntag.

Zum Zeitpunkt des Unglücks am Freitag hätten sich mehr als 200 Bergleute in den Stollen aufgehalten. Drei zunächst als vermisst geltende Kumpel wurden den Angaben zufolge lebend geborgen.

Grubenunglücke sind in China sehr häufig. Im vergangenen Jahr kamen dabei amtlichen Angaben zufolge mehr als 5300 Menschen ums Leben. Experten gehen jedoch wegen der mangelhaften Sicherheitsvorkehrungen unter Tage von mehr als 10.000 Toten jährlich aus. (APA)

Share if you care.