Salzburg - Tirol

30. März 2002, 19:37
posten
Lars Söndergaard: "Wie beim Spiel in Tirol waren wir in den ersten Minuten zu zögernd, haben zu wenig Druck gemacht. Tirol war in dieser Phase überragend. Erst als wir auf 4:4:2 gestellt haben, sind wir ins Spiel gekommen. Da haben wir wieder an uns geglaubt. Beim Ausgleich haben wir ein wenig Glück gebraucht, dann waren wir aber sehr, sehr gut. Wir wollten dann noch gewinnen und hatten auch genug Chancen zum Sieg."

Joachim Löw: "30 Minuten lang haben wir gut und konzentriert gespielt, hatten den Gegner im Griff. Wir sind verdient in Führung gegangen. Unverständlich, dass wir dann die Konzentration verloren haben. Unnötigerweise haben wir im vorwärts Spielen Bälle verloren, Salzburg ist dadurch zu Chancen gekommen. Nach der Halbzeit sind wir gleich wie vorher in die Partie gegangen und haben dann dem Gegner durch ein Missverständnis zwischen Baur und Kogler das Tor ermöglicht. Salzburg war dann sehr stark. Wir können glücklich sein, nicht verloren zu haben. Mit dem 1:1 können wir gut leben."

Share if you care.