Richard Sylbert 1928-2002

30. März 2002, 17:55
posten

Einflussreicher US-Filmausstatter - Zwei Oscars, u.a. für "Dick Tracy"

Washington - Der einflussreiche und viel beschäftigte US-Filmausstatter Richard Sylbert, der zwei Mal mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, ist tot. Der 73-Jährige starb in einem Krankenhaus von Woodland Hills im US-Bundesstaat Kalifornien an Krebs, berichtete am Samstag die "New York Times".

Sylbert bekam den Oscar für seine Arbeit in "Wer hat Angst vor Virginia Woolff" (1966) und "Dick Tracy" (1990). Vier Mal wurde er für einen der begehrten Preise nominiert, für "Chinatown" (1974), "Shampoo" (1975), "Reds" (1981) und "The Cotton Club" (1984).

Weitere bekannte Filme, für deren Set Design Sylbert verantwortlich war, sind "The Manchurian Candidate" (1962), "Lilith" (1964), "The Graduate" (1967), "Rosemary's Baby" (1968), "Catch-22" (1970), "Frances" (1982), "The Cotton Club" (1984) und "The Bonfire of the Vanities" (1990). (APA/dpa)

Share if you care.