Kalifornien: Fünf Tote bei Manöver

30. März 2002, 17:17
posten

Granaten explodierten vorzeitig

Washington - Fünf US-Soldaten sind bei Manöverunglücken getötet worden.

Nach Medienberichten vom Samstag starben am Vortag drei Soldaten, als in Fort Irwin im Bundesstaat Kalifornien bei einer Schießübung vorzeitig Granaten explodierten, die von einem gepanzerten Fahrzeug aus abgefeuert werden sollten. Zwei weitere wurden getötet, als ihr Hubschrauber im Nationalpark Sequoia abstürzte.

Es waren der dritte und vierte tödliche Manöverunfall in den USA in einem Monat mit zusammen neun Toten. (APA/dpa)

Share if you care.