Israel hat "wichtigere Probleme" als UNO-Resolution

30. März 2002, 16:01
9 Postings

Kühle Reaktion auf Forderung des Weltsicherheitsrates

Jerusalem - Israel hat auf die Resolution 1402 des UNO-Sicherheitsrates, die den sofortigen israelischen Rückzug aus Ramallah und den anderen besetzten palästinensischen Autonomiestädten verlangt, kühl reagiert. "Wir haben viel Wertschätzung für den Sicherheitsrat und die Meinung der internationalen Gemeinschaft, insbesondere unserer amerikanischen Freunde, doch gegenwärtig haben wir wichtigere Probleme", erklärte der Sprecher des Außenministeriums, Arieh Meckel, am Samstag in Jerusalem. Israel sei nicht "zum Spaß" in Ramallah einmarschiert, sondern um Palästinenser-Präsident Yasser Arafat "begreiflich zu machen, dass es so nicht weitergeht", sagte er.

Man wäre auf israelischer Seite zufriedener gewesen, wenn es in der Resolution mehr Verständnis für die Gründe der israelischen Offensive gegeben hätte, nämlich den Terrorismus, bemerkte der Außenamtssprecher. Zu der in der Sicherheitsratsentschließung enthaltenen Aufforderung an Israelis und Palästinenser, sich auf einen Waffenstillstand zuzubewegen, sagte Meckel, "genau das versuchen wir jetzt zu erreichen". (APA)

Share if you care.