Nordkorea zu neuen Gesprächen mit Südkorea und USA bereit

30. März 2002, 13:18
posten

Indonesische Präsidentin von Mission in Pjöngjang zurück

Seoul - Nordkorea ist zu einer neuen Gesprächsrunde mit Südkorea und den USA bereit. Das berichtete die indonesische Präsidentin Megawati Sukarnoputri am Samstag in Seoul nach ihrer Rückkehr aus Pjöngjang, wo sie mit dem nordkoreanischen Führer Kim Jong Il zusammengetroffen war. Einzelheiten zu ihren Gesprächen nannte sie nicht. Südkoreanische Regierungsmitglieder hatten berichtet, Megawati habe Kim eine Botschaft des südkoreanischen Präsidenten Kim Dae Jung überreicht, in der es um eine Neubelebung der feststeckenden Gespräche mit Seoul und Washington ging. "Ich habe eine Botschaft von Präsident Kim Dae Jung überbracht, auf die Kim Jong Il zustimmend geantwortet hat", sagte Megawati am Samstag auf einer Pressekonferenz in Seoul.

Der innerkoreanische Dialog ist derzeit eingefroren. Grund dafür sind vor allem die Spannungen zwischen Nordkorea und den USA, die 37.000 Soldaten in Südkorea stationiert haben. US-Präsident George W. Bush bezeichnete Nordkorea kürzlich als Teil einer "Achse des Bösen" von Ländern, die in den Besitz von Massenvernichtungswaffen gelangen wollen. (APA/AP)

Share if you care.