Arafat appellierte an EU und USA

30. März 2002, 13:48
3 Postings

Telefonat mit EU-Kommission - Prodi besorgt

Brüssel/New York - Palästinenser-Präsident Yasser Arafat hat vor seiner kompletten Isolierung an die EU und die USA appelliert, alles zu tun, um eine weitere Eskalation im Nahost-Konflikt zu verhindern. Arafat bat die EU, an Washington zu übermitteln, dass die außer Kontrolle geratene Lage dramatische Folgen habe. Das berichtete EU-Kommissionspräsident Romano Prodi am Freitagabend laut Angaben seiner Behörde nach einem Telefongespräch mit dem im Ramallah eingeschlossenen Arafat.

Der israelische Außenminister Shimon Peres sagte laut Prodi, die Palästinenser müssten für einen Wiederbeginn des Dialoges den Bedingungen des Plans des US-Nahost-Sondergesandten Anthony Zinni zustimmen. Zinni bemüht sich nach früheren Angaben um einen Kompromiss zwischen der israelischen Forderung, zunächst ausschließlich die Waffenruhe über einen Zeitraum von vier Wochen umzusetzen, und der palästinensischen Forderung, dies innerhalb von zwei Wochen abzuschließen und Friedensverhandlungen zu beginnen.

Der frühere italienische Ministerpräsident Prodi ist nach eigenen Angaben sehr besorgt. "Ein Krieg muss dringend vermieden werden, bevor wir an einem Punkt angelangen, an dem es keine Umkehr mehr gibt", erklärte er. Eine Lösung könne nur gefunden werden, wenn alle Beteiligten inklusive USA und EU an einem Tisch zusammenkämen. (APA/dpa)

Share if you care.