Interrail fährt seit 30 Jahren die selbe Schiene...

29. März 2002, 16:24
1 Posting

Wer noch unter 26 ist, freut sich darüber- und wer schon älter ist, braucht auch nicht mehr wehmütig zurückdenken...

Wien - Vom Nordkap bis Palermo, von Galway bis Istanbul und Moskau - ganz Europa in einem Monat zu bereisen: Das war und ist die Idee von Interrail. Ziel soll es sein, jungen Menschen - unter 26 - mit schmaler Börse eine Besichtigungstour des Kontinents per Bahn zu ermöglichen. Das ist ein Konzept, das seit nunmehr drei Jahrzehnten funktioniert. Interrail feiert heuer den 30. Geburtstag. Es hat sich nicht viel geändert,nur etwas: Interrail gibts jetzt auch für Erwachsene...teurer zwar aber mit allen Möglichkeiten kreuz und quer durch Europa zu reisen.- in jedem Alter: 22 Tage lang, in der 2. Klasse 28 Länder in insgesamt acht Zonen.

Seit 1972

1972 wurde Interrail eingeführt. Das Ticket galt ein Monat lang für Personen, die nur in der zweiten Klasse reisen durften. Viele Jahre lang konnte man mit einem Ticket ganz Europa bereisen. Bis zur Grenze des eigenen Wohnsitzstaates galt dabei eine 50-prozentige Ermäßigung.

Die Strecken wurden immer länger

Mit dem Zusammenbruch des Warschauer Pakts gab es auch einen tiefen Einschnitt für das Interrail-Konzept. Immer größer wurden die Strecken, immer mehr Länder beteiligten sich an der Aktion - auch die Einnahmen mussten auf mehr Mitglieder verteilt werden. Damit begannen bei den europäischen Bahnen auch neue Marktüberlegungen.

Jugendlichen reisen heute selektiver

Im Jahr 1994 kam Interrail neu: Die Zeit, in der die Aktion als Kilometer-Fresser-Fahrausweis benutzt wurde, war vorbei. Die Jugendlichen reisen heute selektiver, in bestimmte Länder, in eine Region Europas, ohne dabei unbedingt ein fixes Programm zu verfolgen, zeigen sich die Europäischen Bahnen überzeugt.

Geburtstagsaktion

Zum 30. Geburtstag gibt es für Interrail-Neugierige ein besonderes Zuckerl: Einen Ein-Zonenpass für zwölf Tage um 169 Euro.

Europa in 8 Zonen:

Zone A: Großbritannien mit Nordirland, Irland Zone B: Schweden, Norwegen, Finnland Zone C: Dänemark, Deutschland, Schweiz, Österreich Zone D: Polen, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Kroatien Zone E: Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg Zone F: Spanien, Portugal, Marokko Zone G: Italien, Slowenien, Griechenland und Türkei sowie Schiffsverkehr zwischen Brindisi- Patras mit Bluestar Ferries bzw. HML und Ancona / Bari - Patras mit Superfast Ferries Zone H: Bulgarien, Mazedonien, Rumänien, Republik Jugoslawien (APA)

Share if you care.