HVB-Tochter Schoeller Capital schluckt Austro-Bavaria zur Gänze

29. März 2002, 12:57
posten
Wien - Die Schoeller Capital Management (SCM), eine Tochter der bayerischen HypoVereinsbank (HVB), hat 74 Prozent an der Austro-Bavaria Investment AG von der AUA-Tochter Austrian Airlines Lease und Finance (ALF) übernommen. Das geht aus dem Amtsblatt der Wiener Zeitung (Freitagausgabe) hervor. Damit befindet sich Austro-Bavaria, früher San Marco Investment GmbH, nun zur Gänze im Besitz der SCM. Zum Kaufpreis wollte SCM-Vorstand Rudolf Nemetschke keine Angaben machen. Austro-Bavaria musste 2001 laut Daten der Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften einen Rückgang des Marktanteils am Volumen aller österreichischen Kapitalanlagegesellschaften von 0,28 auf 0,14 Prozent hinnehmen. Bei einem Gesamtvolumen von 87,4 Mrd. Euro errechnet sich daraus ein Fondsvolumen der Austro-Bavaria von rund 122 Mill. Euro für 2001. (APA)
Share if you care.