max.mobil startet ab April GPRS-Roaming in Partnernetzen

29. März 2002, 12:41
12 Postings

Mobiler Internetzugang in Deutschland, Großbritannien, Tschechien und USA für max.mobil-Kunden möglich

Die österreichische Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, max.mobil - ab 18. April T-Mobile Austria -, startet ab 1. April 2002 Roaming für die mobile Internettechnologie GPRS (General Packet Radio System) in Partnernetzen. Damit werde max.mobil-Kunden künftig eine mobiler Internetzugang in Deutschland (T-D1), Großbritannien (One2One), Tschechien (Paegas) und den USA (Voicestream) ermöglicht, hieß es am Freitag in einer Pressemitteilung.

2002 kommen noch weitere Partner hinzu

2002 sollen weitere europäische GPRS-Roamingpartner dazukommen, hieß es weiter. Mit GPRS-Roaming könnten User auch im Ausland alle auf dem WAP-Portal von T-Motion angebotenen Dienste nützen, E-Mails empfangen und versenden sowie in Verbindung mit einem Laptop oder PDA im Internet surfen.

Einheitliche Tarife

Für die Nutzung von GPRS in Partnernetzen fallen laut max.mobil einheitliche Tarife ein. Das bei GPRS-Roaming genutzte Datenvolumen werde bei WAP in 10 Kilobyte-Blöcken zu 0,65 Euro sowie bei Web-Inhalten in 100 Kilobyte-Blöcken zu 0,8 Euro verrechnet.(APA)

Share if you care.