Bischof Laun will Haderer im Gefängnis sehen

29. März 2002, 12:30
59 Postings

"... wegen bösartiger Revolte gegen Gott"

Wien - Salzburgs Weihbischof Andreas Laun fordert die Einhaltung des Par. 188, die eine Herabwürdigung religiöser Lehren mit bis zu sechs Monaten Gefängnis ahndet. Laun sieht in Haderers Illustrationen eine "bösartige Revolte gegen Gott". Solche Verächtlichmachung der Religion führe "sehr schnell zur Verfolgung der Kirche", befürchtet er. Derzeit gebe es eine "ideologisch begründete Vernachlässigung des Blasphemie-Paragrafen" unter der Richterschaft, kritisiert er.

Der Wiener ÖVP-Politiker Peter Marboe fordert regt hingegen ein Hinterfragen strafrechtlicher Konsequenzen für den Tatbestand Blasphemie an. Marboe verteidigt im "profil" zwar die Aussagen des Wiener Erzbischofs Kardinal Christoph Schönborn, der seinen Protest gegen die Verächtlichmachung Jesu ausgedrückt hatte, doch befürworte er - analog zur Straffreiheit bei der Fristenlösung - bei einer Verurteilung nach Paragraf 188 eine Abkehr vom Prinzip der Strafverhängung. (APA)

Share if you care.