Vedrine: Nahost-Lösung wird nicht mit Panzern herbeigeführt

29. März 2002, 10:35
1 Posting

Französischer Außenminister: "Erstickung" Arafats bringt Israel nicht mehr Sicherheit

Paris - Die Reaktion der israelischen Regierung auf die palästinensischen Terroranschläge könne keine Lösung bringen und führe in eine Sackgasse, erklärte der französische Außenminister Hubert Vedrine am Freitag im Radiosender RFI. Mit Panzerschüssen auf das Hauptquartier des palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat in Ramallah werde man nicht weiterkommen. "Dieser Weg führt zu keiner Lösung", sagte Vedrine, nachdem das israelische Militär am Freitagmorgen Arafats Residenz mit Panzern angegriffen hat.

Wenn Israels Premier Ariel Sharon versuche Arafat zu "ersticken", werde das keinesfalls zu einer Lösung führen oder Israel mehr Sicherheit bringen, sagte Vedrine, der von einer "Besessenheit" sprach, "als ob Arafat der Chef von all dem (Terrorismus) wäre". Nach Angaben palästinensischer Sicherheitskräfte ist Ramallah inzwischen von der israelischen Armee vollständig besetzt worden. (APA)

Share if you care.