Papst feiert Ostern unter Schmerzen

28. März 2002, 21:35
posten

Wegen seiner angegriffenen Gesundheit hat Johannes Paul II. die Messe zum Auftakt der Osterfeierlichkeiten nicht selbst zelebriert...

Rom - Wegen seiner angegriffenen Gesundheit (Arthrose-Schmerzen im rechten Knie) hat Papst Johannes Paul II. am Donnerstagvormittag die Messe zum Auftakt der Osterfeierlichkeiten im Vatikan nicht selbst zelebriert. Der 81- jährige Pontifex führte im Petersdom von seinem Stuhl aus den Vorsitz, das Hochamt zelebrierte jedoch der kolumbianische Kardinal Dario Castril-lon Hoyos, Präfekt der vatikanischen Kongregation für den Klerus. Johannes Paul II. las die Predigt und nahm die traditionelle Segnung der Öle vor, die für Taufe, Firmung, Priesterweihe und Krankensalbung verwendet werden.

Auf einem rollenden Podest stehend war Johannes Paul II. zum Altar gebracht worden. Der Zeremonienmeister des Papstes, Bischof Piero Marini, hat angekündigt, die Entschei-dung darüber, ob Johannes Paul II. am Sonntag selbst das Messopfer am Altar feiern könne, werde kurzfristig getroffen werden. Der Papst werde jedoch bei allen Feiern anwesend sein (apa/dpa)

Share if you care.