UNO verlängert Mandat für Friedenstruppen in Sierra Leone

28. März 2002, 20:03
posten

Sicherheitsrat ruft Regierung und Ex-Rebellen zu vollständiger Verwirklichung des Friedensabkommens auf

New York - Die UNO-Friedenstruppen in Sierra Leone werden dem westafrikanischen Land weitere sechs Monate bei der Aussöhnung zwischen Ex-Rebellen und der Regierung sowie bei der Absicherung eines Waffenstillstands Hilfe leisten. Der Sicherheitsrat verlängerte am Donnerstag einstimmig das Mandat der mit 17.000 Blauhelmsoldaten derzeit weltweit größten UNO-Friedensoperation. Zugleich rief der Rat die Regierung und die Revolutionäre Vereinigte Front (RUF) zu größeren Anstrengungen für die vollständige Verwirklichung ihres im Jahr 2000 vereinbarten Friedensabkommens auf.

Unter der Kontrolle der UNO-Truppen sind seitdem mehr als 40.000 Kämpfer der RUF entwaffnet worden. Die Rebellen hatten im Jahre langen Kampf um die Regierungsmacht und die Kontrolle über Sierra Leones Diamantenvorkommen schwere Verbrechen an der Zivilbevölkerung begangen.(APA/dpa)

Share if you care.