"Rollerball": Rollschuh-Action für Einfaltspinsel

28. Juli 2004, 12:27
2 Postings

John McTiernans zweites Remake eines Norman Jewison-Klassikers

Heilige Einfalt! Dieser Film ist so dämlich, dass er schon fast wieder sympathisch wirkt: Bereits zum zweiten Mal hat Action-Spezialist John McTiernan (Die Hard) versucht, einen Film von Norman Jewison neu zu adaptieren, und sich nach The Thomas Crown Affair nun Rollerball vorgenommen.

Wir erinnern uns: Rollerball entwarf 1975 das futuristische - und doch ganz zeitgemäß cool gestylte - Szenario einer Welt, in der nicht mehr Regierungen, sondern Konzerne die Geschicke der Menschheit bestimmen und das Spiel namens "Rollerball" zur Unterhaltung der Massen und als Kriegsersatz dient.

Im Unterschied zu Jewison, der sich weniger auf die aktionistischen Elemente des Spiels denn auf das langsame Aufwachen seines Helden Jonathan E. vor den Tatsachen konzentrierte, setzt McTiernan vor allem auf die aufwändige Inszenierung der harten Wettkämpfe. Der Rest ist sehr holzschnittartig gefertigtes Beiwerk.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 29. 3. 2002)

Von
Isabella Reicher


rollerball.com

Share if you care.