Epson schließt Österreich-Niederlassung

28. März 2002, 17:16
posten

Fünf Mitarbeitern wurde angeboten, weiterhin für Epson tätig zu sein

Epson, einer der weltweit führenden IT-Hersteller, hat heute, Donnerstag, seine 1998 eröffnete Österreich-Niederlassung in Schwechat (NÖ) zugesperrt. Die Epson Deutschland GmbH (Düsseldorf) habe ihre Vertriebsstruktur "zentralisiert", hieß es in einer Aussendung. Die Betreuung des österreichischen Marktes werde künftig von Deutschland aus koordiniert.

"Mit diesem Schritt reagieren wir auf die Entwicklung des österreichischen Marktes", sagte Paul Schmidt, Leiter des Vertriebs International bei der Epson Deutschland GmbH. Durch die Neuorientierung könne Epson "effizienter und wettbewerbsfähiger" im Markt agieren.

Den fünf Mitarbeitern der Vertriebsniederlassung in Österreich sei ein Angebot gemacht worden, weiterhin für Epson tätig zu sein.

Für die österreichischen Kunden von Epson ändere sich künftig an der Verfügbarkeit der Produkte im Handel nichts, auch die bisherigen Service Nummern würden erhalten bleiben. (APA)

Share if you care.