Papier verarbeitendes Gewerbe mit 2,6 Prozent mehr Lohn

28. März 2002, 13:06
posten

Neuer Kollektivvertrag vereinbart

Wien - Auf einen neuen Kollektivvertrag für die Beschäftigten im Papier verarbeitenden Gewerbe einigten sich die Vertreter der Bundesinnung der Buchbinder, Kartonagenwaren- und Etuierzeuger Österreichs und die Vertreter der Gewerkschaft Druck und Papier. Per 1. April 2002 steigen die Kollektivvertragslöhne um 2,6 Prozent und die Ist-Löhne werden um den selben Eurobetrag (Parallelverschiebung) angehoben. Der Nachtschichtzuschlag wird sogar um 2,7 Prozent erhöht. Die Laufzeit der KV-Vereinbarung beträgt 12 Monate. (APA)
Share if you care.