Schüler nach Sturz von Tiroler Sessellift schwer verletzt

28. März 2002, 11:14
posten

Wegen angeschnalltem Snowboard konnte sich Junge nicht im Sessel halten und stürzte vom Lift

Innsbruck - Ein tragisches Ende hat am Mittwoch die Liftfahrt für einen deutschen Schüler im Tiroler Pitztal genommen. Der Bub konnte sich vermutlich wegen seines an einem Fuß angeschnallten Snowboards nicht am Sessel halten und stürzte sieben Meter in die Tiefe. Er überlebte das Unglück mit schweren Verletzungen.

Nach Angaben der Gendarmerie war der aus Köln stammende Urlauber mit einem Freund auf der Doppelsesselbahn Sechszeiger im Skigebiet Hochzeiger im Gemeindegebiet von Jerzens bergwärts unterwegs. Beide hatten jeweils an einem Fuß ihr Snowboard angeschnallt.

Angeblich hatte der Schüler gleich nach dem Verlassen der Talstation Probleme am Liftsitz, konnte sich aber noch einige Zeit mit Hilfe seines Kameraden festhalten. Nach der vierten Stütze stürzte er jedoch vom Lift. Ein Rettungshubschrauber barg den Verunglückten und flog ihn ins Krankenhaus nach Zams. (APA)

Share if you care.