Waffenschein des Todesschützen von Nanterre war abgelaufen

28. März 2002, 10:37
posten

Tat hat heftige Debatten über Waffenbesitz ausgelöst

Paris - Der Todesschütze von Nanterre hat seine Schusswaffen widerrechtlich besessen. Die Waffenerlaubnis von Richard Durn sei seit dem Jahr 2000 abgelaufen gewesen, wie es am Donnerstag bei der Pariser Polizei hieß. Der 33-jährige trainierte Sportschütze hatte am Mittwoch im Rathaus von Nanterre mit zwei Pistolen acht Stadtverordnete erschossen und 14 Menschen schwer verletzt. Das Blutbad löste in Frankreich eine heftige Debatte über Waffenbesitz aus.(APA/AFP)

Share if you care.