Attentäter seit vier Jahren von Israel gesucht

28. März 2002, 10:06
6 Postings

Mann aus Tulkarem arbeitete in Hotels und Gaststätten

Tel Aviv - Der palästinensische Attentäter, der sich am Mittwochabend in einem Hotel von Netanya in die Luft sprengte und dabei 19 Menschen mit in den Tod riss, stand bereits seit vier Jahren auf den Fahndungslisten der israelischen Polizei. Wie die israelischen Medien am Donnerstag berichteten, stammte der Mann aus der palästinensischen Stadt Tulkarem im Westjordanland, die etwa zwölf Kilometer östlich von Netanya liegt.

Für die Tat, bei der mehr als 100 Hotelgäste zum Teil lebensgefährlich verletzt worden waren, bekannte sich noch am Abend die Gruppe "Ezzedin el Kassam", der militärische Flügel der radikalen Hamas-Organisation. In einer Erklärung, die nach der Tat herausgegeben wurde, hieß es: "Dies ist ein Heiliger Krieg, Sieg oder Märtyrertum."

Bombe im Rucksack

Abdel Basset Odeh, hatte in den vergangenen Jahren immer wieder in Hotels von Netanya und anderen israelischen Städten gearbeitet. Die israelischen Geheimdienste erhielten nach Medienberichten mehrere Hinweise, dass der junge Mann einen Anschlag plane.

Die israelische Polizei begann bereits kurz nach der Bluttat eine Untersuchung, wie es möglich war, dass der Attentäter, der die Bombe offenbar in einer Art Rucksack in das Hotel brachte, die Sicherheitskontrollen am Eingang des Park-Hotels überwinden konnte. Der Polizeichef des Landes, Shlomo Aharonishki, warnte noch am Mittwoch, dass es trotz größter Anstrengungen und mit noch mehr Polizisten unmöglich sei, alle Terroranschläge zu verhindern. "Wir können nicht alle Stadtzentren hermetisch abriegeln", meinte er. "Dieser Anschlag ist der Beweis dafür." (APA/dpa)

Share if you care.