Simbabwe: Korrespondentin des "Daily Telegraph" festgenommen

28. März 2002, 09:57
posten

Peta Thornycroft wird "falsche Berichterstattung" vorgeworfen

Die Korrespondentin der britischen Tageszeitung "Daily Telegraph", Peta Thornycroft, ist wegen angeblich falscher Berichterstattung festgenommen worden. Nach britischen Medienberichten wurde die 57-Jährige am Mittwoch in der südöstlichen Grenzstadt Chimanimani festgenommen, als sie über das Schicksal von Anhängern der Opposition nach den Präsidentenwahlen vom 9. und 10. März berichten wollte. Ihr wird zudem Aufruf zu öffentlichem Aufruhr vorgeworfen.

Thornycroft wurde Korrespondentin der Londoner Tageszeitung, nachdem ihr Vorgänger David Blair im Juli vergangenen Jahres das Land verlassen musste. Nach Angaben des britischen Senders BBC wies die Zeitung die Anschuldigung gegen Thornycroft, die die Staatsbürgerschaft Simbabwes besitzt, als unbegründet zurück. Es sei unklar, wann sie formell angeklagt werden könnte, oder ob sie aus der Polizeihaft entlassen werden könne. Sollte sie schuldig gesprochen werden, drohen ihr bis zu zwei Jahre Haft, hieß es bei BBC weiter. Bei den umstrittenen Präsidentenwahlen hatte sich Amtsinhaber Robert Mugabe erneut durchgesetzt. (APA/dpa)

Share if you care.