Dementi: Kirch geht diese Woche nicht pleite

28. März 2002, 10:22
posten

Derzeit neue Gläubigergespräche

Der angeschlagene Kirch-Konzern hat entgegen anders lautenden Berichten finanziell doch noch etwas Luft. Es gebe keine Überlegungen, in dieser Woche einen Insolvenzantrag zu stellen, verlautete am Mittwoch aus Unternehmenskreisen in München. Die Gespräche über die Zukunft der Mediengruppe liefen weiter.

Damit wurde ein Bericht der "Financial Times Deutschland" dementiert, dass Kirch möglicherweise noch vor Ostern in Insolvenz gehen müsse.

Dagegen hieß es am Mittwochnachmittag aus Unternehmenskreisen, dass es in dieser Woche keinen Insolvenzantrag geben werde. Vielmehr gehe der Konzern weiter davon aus, dass eine "konstruktive Lösung" gefunden werde. Das Gerangel geht vor allem um KirchMedia - mit den Fernsehsendern ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 sowie Film- und Sportrechten das Herzstück des Imperiums von Leo Kirch. (APA)

Share if you care.