Mars macht Forscher in Utahs Wüste mobil

29. März 2002, 11:58
posten

Übung will Stimmung für baldige Marsmission machen

Washington - Der Deutsche Björn Grieger öffnet die Luftschleuse und tritt in seinem Raumanzug hinaus in die Wüste. Ein letzter Blick zurück zur Station, dann kämpft er gegen den Sandsturm an und beginnt seinen "Marsspaziergang". Grieger hat als erster Nichtamerikaner das Kommando über ein ungewöhnliches Projekt in Utah. Mitten in der Steinwüste hat die Mars Society, eine Vereinigung von 5000 Weltraumfans, für eine Million US-Dollar (rund 1,14 Millionen Euro) eine Marsstation aufgebaut, in der "Astronauten" unter realistischen Bedingungen, wie etwa einem winzigen Schlafraum, das Leben auf dem Roten Planeten üben können. Dass es sich dabei nicht um wirre Fantasien, sondern um ein ernst zu nehmendes Projekt handelt, zeigt die Liste der Teilnehmer: neben Grieger, einem Physiker des Max-Planck-Instituts für Aeronomie, arbeiten zahlreiche Topwissenschafter mit, darunter Nasa-Mitarbeiter, Geologen, Geophysiker und Biologen.

Sie wollen beweisen, dass eine Mission bereits in den kommenden Jahren möglich ist. Die US-Raumfahrtagentur will dagegen zunächst eine unbemannte Sonde zum Mars schicken - im Jahr 2015.

Viel zu spät, findet die Mars Society. Für Björn Grieger ist klar, dass die Mars Society mit ihren geringen Mitteln nur begrenzte Möglichkeiten hat, die Marsforschung voranzutreiben. Doch die Arbeit in Utah helfe dabei, mögliche Probleme früh zu erkennen. So konnte sein Team bei Außeneinsätzen in Raumanzügen Werkzeuge testen oder das Sammeln von Gesteinsproben üben. Selbst bei der Entwicklung eines für den Mars angepassten Druckanzugs will die Mars Society mithelfen.

Seine Erfahrungen in der siloförmigen Marsstation beschreibt Max-Planck-Forscher Grieger als äußerst positiv, wenn er auch ein wenig unter der eintönigen Küche litt. Einige Vorgänger und Kollegen beschwerten sich, dass die Station etwas eng ist. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28. 3. 2002)

Von Thomas Müller

Mars Society
Share if you care.