Anschläge erschüttern Georgiens abtrünnige Region Abchasien

27. März 2002, 12:21
posten

Mindestens ein Toter und 15 Verletzte

Tiflis/Moskau - In der von Georgien abtrünnigen Region Abchasien sind bei mehreren Anschlägen mindestens ein Mensch getötet und 15 verletzt worden. Unbekannte Täter zündeten am Mittwoch in der Nähe der Stadt Suchumi einen Sprengsatz in einem Vorortzug, berichtete die Agentur Interfax unter Berufung auf die Behörden der kaukasischen Teilrepublik. Die abchasische Führung machte den verhassten Nachbarn Georgien für die Terrorakte verantwortlich.

Bei weiteren Explosionen an Bahnstrecken, auf einer Landstraße sowie im Hafen der Stadt Otschamtschira sei niemand verletzt worden, hieß es. Abchasische und georgische Truppen hatten sich in den vergangenen Monaten mehrfach Gefechte geliefert. Freischärler schossen im Oktober einen UNO-Hubschrauber mit ausländischen Militärbeobachtern an Bord ab. Nach Auflösung der Sowjetunion waren im Bürgerkrieg 1993 mehrere tausend Abchasen, Russen und Georgier getötet worden. Russland gilt bis heute als Schutzmacht der Abchasen.(APA/dpa)

Share if you care.