Rudern: 148. Auflage des Londoner Elite-Universitäten-Duells

27. März 2002, 11:08
posten

Oxford-Cambridge am Samstag ist für Dan Perkins ein ganz besonderes Rennen

London - Zum 148. Mal treffen am Samstag auf der Themse zwischen den Londoner Stadtteilen Putney und Mortlake die Ruderklubs Oxford und Cambridge zum berühmten Elite-Universitäten-Duell (live in Eurosport ab 15:00 Uhr) aufeinander. Im Vorjahr holte der Achter aus Cambridge zum 77. Mal den Pokal, in den vergangenen 25 Jahren haben die Hellblauen allerdings nur neun Mal gegen Oxford gewonnen. Die Dunkelblauen aus Oxford halten bei 69 Erfolgen, einmal gab es ein totes Rennen. Gut 250.000 Zuschauer säumen jährlich die 6.740 m lange Strecke.

Einer aus der Oxford-Crew hat schon vor dem Prestigeduell einen ungleich größeren und wichtigeren Sieg errungen. Dan Perkins, der im Mai 1995 nach der Diagnose "inoperabler Gehirntumor" nach Meinung der Ärzte nur noch zwei Jahre zu leben hatte, wollte sein Schicksal nicht so einfach akzeptieren. Er suchte und fand in einem New Yorker Neurologen einen Mann, der bereit war, ihn zu operieren. Der Eingriff war ein Erfolg und sechs Monate später saß Perkins schon wieder in einem Boot. 1999 gewann er die US Trials im Doppelzweier und alles sprach für eine grandiose sportliche Zukunft.

Aber der Krebs kehrte zurück und Perkins musste sich erneut einer Operation unterziehen. Und wieder kehrte er ins Leben und den Spitzensport zurück. Drei Jahre später ist der 27-jährige Amerikaner wieder völlig hergestellt und bereitet sich mit seinen Kollegen von Oxford auf das Duell gegen Cambridge vor. "Ich fühle mich gut und bin in guter Form, ich bin körperlich und geistig fit für diese Herausforderung", sagte Perkins. Sein Kampf gegen Krebs hat die Wichtigkeit des Sports relativiert, und dennoch ist sein großes Ziel die Olympiateilnahme 2004 in Athen.(APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Oxford-Achter beim Training auf der Themse

    (Zum Vergrößern anklicken!)

Share if you care.