"Und jenseits liegt kein Paradies"

29. März 2002, 13:21
posten

Sigrid Laube liest im Literaturhaus Mattersburg

Die Kinderbuchautorin Sigrid Laube liest aus ihrem Roman "Und jenseits liegt kein Paradies", für den sie den "Preis der jungen LeserInnen" erhielt.

Zum Inhalt

Die Geschichte einer Expedition ins nördliche Polarmeer beruht auf wahren Begebenheiten und ist einmal mehr der Beweis, dass das Lesen von historischen Ereignissen nichts mit langweiligem Geschichts-Unterricht zu tun haben muss.

Am 15. Juni 1869 macht sich die Hansa von Bremerhaven auf, um den hohen Norden und Grönland zu erkunden. Neben den Seeleuten, einem Geologen und einem Arzt ist auch ein 18-jähriges Mädchen mit dabei - als Matrose verkleidet. Anfangs läuft alles wie geplant. Doch dann kann der Zeitplan durch schlechtes Wetter und ungünstige Strömungen nicht mehr eingehalten werden. Der polare Winter lässt die Expedition zu einem unglaublichen Abenteuer werden, in dem es nur noch ums nackte Überleben geht.

Durch Tagebuchaufzeichnungen des Geologen D. Laube konnte seine Urenkelin, die Autorin Sigrid Laube, die Fahrt rekonstruieren und ein Ereignis, das schon über 100 Jahre zurückliegt, wieder lebendig werden lassen.

Zur Autorin

Sigrid Laube wurde 1953 in Wien geboren. Ihre Kindheit und Jugend war geprägt von zahlreichen Übersiedlungen: In sechs verschiedenen Ländern wuchs sie auf, fünf verschiedene Sprachen gehören zu ihrem Alltag. Sie studierte Jura und Geschichte und arbeitet als Gutachterin und Schriftstellerin. Mit Mann und drei Kindern lebt sie abwechselnd in Wien und in Luxemburg. Bisher überzeugte sie vor allem mit Texten für Bilderbücher. Für das Bilderbuch "Wenn Jakob unterm Kirschbaum sitzt" (gemeinsam mit Susanne Wechdorn) erhielt sie 1997 den Österreichischen Kinderbuchpreis. "Und jenseits liegt kein Paradies" ist ihr erster Roman. (red)

03.04.2002/17:00
Literaturhaus Mattersburg
Besonders zu empfehlen für Menschen ab 12 Jahren
Eintritt frei!
Share if you care.