Handball: Österreich vergeigt 19:10-Führung

26. März 2002, 10:57
posten

Niederlage beim freundschaftlichen Länderspiel gegen Rumänien

Stockerau - Österreichs Handball-Nationalteam der Männer hat am Montag Abend ein freundschaftliches Länderspiel gegen Rumänien nach einer 19:10-Pausenführung mit 34:35 verloren. Die Gastgeber, die mit einer jungen Mannschaft ein Trainingsmatch gegen die Rumänen am Vormittag mit 29:24 gewonnen hatten, spielten in Stockerau in den ersten 30 Minuten groß auf. Doch dann riss der Faden und die Mannschaft von Teamchef Rainer Osmann kassierte eine unnötige Niederlage.

In den ersten zehn Minuten nach dem Wechsel gelang den Österreichern kein einziges Tor, wobei zwar der gegnerische Keeper stark hielt, schlechte Würfe aber der Hauptgrund waren. Sieben Minuten vor Schluss gingen die Gäste erstmals in Führung und unter Druck klappte danach das Spiel der Heimischen überhaupt nicht mehr nach Wunsch. Am besten hielten sich noch die jungen Abadir (6 Treffer) und Grissmann (4). Vor dem WM-Play-Off-Spiel gegen Spanien am 31. Mai in Dornbirn gibt es noch zwei Matches gegen die Schweiz (27./28.5.).(APA)

  • Freundschaftliches Handball-Länderspiel der Männer:

    Österreich - Rumänien 34:35 (19:10) Stockerau, 200. Tore für Österreich: Abadir 6, Slezak 6, Szilagyi 6/1, Grissmann 4, M. Günther 3, Galic 3, Gierlinger 3, Kainmüller, Wilczynski, Lachmann. Beste Werfer Rumänien: Sania 11/2, Jurka 9/2.

    Share if you care.