France Telecom bestätigt Einigung mit MobilCom-Chef Schmid

26. März 2002, 10:25
posten

Anteile gehen an "verschiedene Finanzinstitute"

Das Ringen zwischen dem deutschen Telekom-Anbieter MobilCom und seinem französischen Partner France Telecom ist zu Ende: Der Pariser Konzern bestätigte am Dienstag in Paris eine Einigung über den Verkauf sämtlicher Anteile von MobilCom-Chef Gerhard Schmid. Dieser werde seine MobilCom-Anteile an "verschiedene Finanzinstitute" verkaufen.

Posten aufgeben und Aktien verkaufen

Schmid hatte der "Telebörse" zuvor erklärt, er wolle seine Aktien verkaufen und seinen Posten aufgeben. "Ich werde sämtliche Anteile an Banken verkaufen, die von France Télécom ausgewählt werden." Schmid will nach eigenen Angaben spätestens Mitte kommenden Monats zurücktreten.

France Telecom ist derzeit mit 28,5 Prozent an MobilCom beteiligt, Schmids Anteil liegt bei etwa 40 Prozent. Seit Wochen trugen der Pariser Konzern und der MobilCom-Hauptaktionär einen heftigen Streit um die Strategie und Finanzierung für den UMTS-Mobilfunk aus.(APA/AFP)

Share if you care.