USA finden Milzbrandbakterien in Labors in Afghanistan

25. März 2002, 20:31
2 Postings

Möglicherweise natürlich vorkommende Keime

Washington - Die USA haben in den Labors in Afghanistan nach eigenen Angaben auch "winzige Mengen" Milzbrand gefunden. In fünf oder sechs Fällen seien die Milzbrandtests positiv ausgefallen, sagte Generalstabschef Richard Myers am Montag in Washington. Allerdings seien die Mengen so klein, dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass es sich um natürlich vorkommende Milzbrand-Bakterien und nicht künstlich gezüchtete handle, fügte Myers hinzu.

Die USA hatten am Wochenende bestätigt, dass sie in Afghanistan Biowaffen- und Bombenlabors des mutmaßlichen Terrornetzwerks El Kaida entdeckt hatten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.