60 km/h zu Wasser: Nicht schlecht für ein Amphibienfahrzeug

25. März 2002, 19:41
posten

... und 160 auf der Straße - dafür hat das "Cabrio" keine Türen

Hamburg - Eine britische Firma hat nach einem Pressebericht einen Schwimmwagen entwickelt, der auf der Straße 160 und im Wasser 60 km/h schnell ist. Aus Sicherheitsgründen besitze das dreisitzige Cabrio der Firma Gibbs Technologies keine Türen, Fahrer und Beifahrer müssten von oben einsteigen. Wenn der Schwimmwagen ins Wasser gefahren werde, soll es seine Räder wie ein Flugzeugfahrwerk einziehen und sie unter den Kotflügeln verstauen.

Bereits in den vierziger Jahren hatte Volkswagen einen Schwimmwagen entwickelt, in den sechziger Jahren brachte Triumph das "Amphicar" auf den Markt gebracht. Die Vorgängermodelle fuhren auf dem Wasser jedoch nicht schneller als zehn km/h. Das neu entwickelte Amphibienfahrzeug soll rund 90.000 Euro kosten.(APA/AP)

Share if you care.