Ski alpin: Trenkwalder bleibt Abfahrts-Trainer der Herren

25. März 2002, 13:17
posten

Gert Ehn bleibt Trainer der Slalomartisten

Wien - Bei den österreichischen Ski-Herren ist die nächste Trainerentscheidung gefallen: Robert Trenkwalder bleibt Trainer der österreichischen Abfahrer. Der Tiroler unterzeichnete am Wochenende einen Vertrag über zwei weitere Jahre als Betreuer von Olympiasieger Fritz Strobl, Weltmeister Hannes Trinkl und Co. Bei den Herren ist damit nach dem Abgang von Herbert Mandl, der neuer Cheftrainer der Damen ist, nur noch der Super G/RTL-Gruppentrainer zu besetzen. Slalom-Trainer sollte aller Voraussicht nach Gert Ehn bleiben.

"Ich hatte einige Anfragen, aber ich habe immer gesagt, dass meine erste Priorität der ÖSV ist", betone Trenkwalder. Für ihn gilt es nun, sein Trainerteam zusammenzustellen ("einige Änderungen wird es geben"), auch die Kader-Zusammensetzung ist noch offen. "Wir haben ja einen Engpass an Startplätzen in Abfahrt und Super G, da müssen wir noch Lösungen finden", sagte der 51-Jährige.

Auch Herren-Cheftrainer Toni Giger war mit dem Abschluss zufrieden. "Ich bin sehr froh, dass wir das über die Bühne gebracht haben, nachdem uns der Abgang von Herbert Mandl doch überrascht hat", sagte der Salzburger, der sich somit bei bei den Verhandlungen mit Trenkwalder die letzte "Geheimwaffe", eine Einladung in seinen Weinkeller, aufheben konnte.

Ein Nachfolger für die Weltcupgruppe III ist noch nicht gefunden. "Es geht alles Schritt für Schritt, es gibt einige Kandidaten, sowohl aus dem In- wie auch aus dem Ausland." In der Slalom-Gruppe sollte hingegen alles beim Alten bleiben. "An sich sind sich Gert Ehn und ich einig", erklärte Giger.(APA)

Share if you care.