Greenpeace-Protest gegen Regierungsumfrage

25. März 2002, 11:09
posten

Drei von vier Japanern befürworten Jagd auf den Wal

Tokio - Mit scharfen Protesten haben am Sonntag Walschützer auf eine Umfrage der japanischen Regierung zur Wiederaufnahme des kommerziellen Walfangs reagiert. Danach befürworteten drei von vier Japanern die Jagd auf die Meeressäuger. 75,5 Prozent der 5.000 Befragten hätten sich unter bestimmten Bedingungen dafür ausgesprochen. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hält dies jedoch für Schönfärberei.

Die Regierung habe ihre Fragen so gestellt, in dem die Erfüllung solcher Auflagen einfach vorausgesetzt wurde. Das sei jedoch irreführend. Selbst wenn eine Bedingung sei, die Walressourcen zu schützen, auf wissenschaftlicher Grundlage zu jagen und die Jagd auf Minke-Wale oder andere angeblich reichlich vorhandene Arten mit bestimmten Fangquoten zu begrenzen sei, würden solche Auflagen unter kommerziellen Bedingungen meist missachtet.

Umweltschützer glauben, dass Japan bei der Jahrestagung der Internationalen Walfangkommission im Mai das weltweit geltende Walfangmoratorium zum Kippen bringen will. Die Regierung in Tokio hatte jüngst heftige internationale Kritik mit seinen Plänen ausgelöst, den als Forschungsprogramm deklarierten Walfang auf die bedrohten Sei-Wale auszuweiten sowie die Einfuhr von Walfleisch wieder aufzunehmen. (APA/dpa)

Share if you care.