Golf von Oman: Öltanker zusammengestoßen

25. März 2002, 16:18
posten

Vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate - Kein Öl ins Meer

Supertanker im Golf von Oman zusammengestoßen - Tagesmeldung Kein Öl ausgelaufen

Dubai - Zwei Supertanker aus Großbritannien und Schweden sind am Montag im Golf von Oman zusammengestoßen. Öl sei aber nicht ins Meer geflossen, erklärte ein Sprecher der schwedischen Schifffahrtsgesellschaft Stena Bulk.

Die "Stena King" hatte 450.000 Tonnen Öl geladen und war vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate mit der "British Vigilance" kollidiert, die ohne Ladung unterwegs gewesen sei. Der britische Tanker kann nahezu 300.000 Tonnen Öl aufnehmen.

Der Unfall ereignete sich beim Hafen Chor Fachan, der zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gehört. Zum Hergang sagte Hafenmeister Tamer Massud, das schwedische Schiff sei mit dem Bug in die Seite des britischen Tankers gefahren. Die beiden Tanker seien aber wieder voneinander getrennt worden.

Nach Angaben des Sprechers von Stena Bulk, Jan Sonesson, wurde keines der 43 Besatzungsmitglieder des schwedischen Tankers bei der Kollision verletzt. Der schwedische Tanker war auf dem Weg von Saudi- Arabien in die USA. Über Besatzung und Zielhafen des britischen Schiffes lagen keine Informationen vor. (APA/dpa)

Share if you care.