Außenminister Straw: Großbritannien droht kein Vietnam in Afghanistan

24. März 2002, 19:00
posten

Entsendung von weiteren 1.700 Soldaten

London - Der britische Außenminister Jack Straw hat Befürchtungen widersprochen, das militärische Engagement in Afghanistan könnte für sein Land zu einer Katastrophe werden wie der Vietnam-Krieg für die USA. Straw sagte am Sonntag gegenüber BBC, die neu entsendeten 1.700 Soldaten hätten einen begrenzten Auftrag und würden danach wieder abgezogen. Wann der Auftrag, "die verbliebenen El-Kaida-Terroristen auszumerzen", erfüllt sein werde, könne er aber nicht sagen.

Die Entsendung der Elitesoldaten, die den US-Truppen bei der Bekämpfung von El Kaida helfen sollen, hatte die britische Regierung in der vergangenen Woche angekündigt. Zwar sei "Krieg ein unsicheres Geschäft", doch ein Vergleich mit Vietnam sei "völlig aus der Luft gegriffen", sagte Straw. Er gehe davon aus, dass die britischen Truppen nicht sehr lange in Afghanistan bleiben werden. (APA/Reuters)

Share if you care.