Cheney schließt Treffen mit Arafat in unmittelbarer Zukunft aus

24. März 2002, 16:24
6 Postings

Bush wirft Palästinenserchef Untätigkeit vor

Washington - US-Vizepräsident Richard Cheney hat ein Treffen mit dem palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat in unmittelbarer Zukunft ausgeschlossen. Es sei zur Zeit kein Treffen geplant, sagte Cheney in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview des US-Fernsehsenders CNN. Zunächst müsse Arafat Schritte zur Umsetzung des Tenet- Plans unternehmen, sagte Cheney. Bisher hätten die USA diese Schritte noch nicht gesehen. Cheney betonte, sobald Arafat die Bedingungen erfülle, sei er zu einem Treffen bereit.

Präsident George W. Bush hat in Lima der palästinensischen Autonomiebehörde vorgeworfen, nicht entschlossen genug gegen Terroranschläge vorzugehen. Vizepräsident Cheney werde erst dann in den Nahen Osten zurückkehren und mit Arafat sprechen, wenn dieser seinen Verpflichtungen nachkomme, sagte Bush in der peruanischen Hauptstadt. (APA/dpa/AP)

Share if you care.