Israels Regierung billigt Ernennung von Yaalon zum Generalstabschef

24. März 2002, 15:54
posten

Mofaz erhält rechtsgerichteten Nachfolger

Jerusalem - Die israelische Regierung hat am Sonntag einstimmig die Ernennung von General Moshe Yaalon zum neuen Generalstabschef gebilligt. Der als rechtsorientiert geltende Generalmajor diente bisher als stellvertretender Generalstabschef und wird General Shaul Mofaz am 9. Juli ablösen.

Yaalon war von Verteidigungsminister Benjamin Ben-Eliezer für den höchsten Armeeposten vorgeschlagen worden. Yaalon sei "der beste Kandidat, um die israelische Armee angesichts der gegenwärtigen militärischen Herausforderungen zu führen", sagte Ben-Eliezer, der Chef der Arbeiterpartei ist, in der Begründung.

Yaalon wurde 1950 in Kiryat Haim in Nord-Israel geboren. Der Vater dreier Kinder, der seinen Militärdienst in einer Fallschirmjäger-Einheit absolvierte, kämpfte 1982 in einer Eliteeinheit im Libanonkrieg. Nach Militärstudien in England wurde er 1990 Kommandant der israelischen Fallschirmjäger-Einheit. 1995 wurde Yaalon zum Chef des Militärgeheimdienstes, fünf Jahre später zum stellvertretenden Generalstabschef ernannt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Moshe Yaalon

Share if you care.