Uganda: Soldaten nach Mord an irischem Priester hingerichtet

26. März 2002, 14:48
posten

Missionar hatte brutales Vorgehen der Armee kritisiert

Kampala - Wegen der Ermordung eines irischen Priesters in Uganda sind zwei Soldaten der ugandischen Armee öffentlich hingerichtet worden. Wie ein Armeesprecher am Dienstag in Kampala laut Kathpress vor Journalisten bestätigte, waren die beiden zuvor von einem Militärgericht für schuldig befunden worden, am 21. März den 31-jährigen Mill-Hill-Missionar Declan O'Toole, dessen Fahrer und eine Pfarrangestellte erschossen zu haben. Mehr als 1000 Menschen hätten der Hinrichtung beigewohnt.

O'Toole war bereits am 10. März von Regierungssoldaten angegriffen und schwer geschlagen worden. Anschließend hatte sich der Priester nach Kampala geflüchtet, war jedoch nach Versicherungen der ugandischen Regierung und der irischen Botschaft, er sei nicht Lebensgefahr, in seine Pfarre zurückgekehrt. O'Toole hatte die Armee wiederholt beschuldigt, bei ihrer Suche nach illegalen Waffen mit unnötiger Härte vorzugehen.(APA)

Share if you care.