Crosslauf-WM: Radcliffe spielte Favoritenrolle gut

23. März 2002, 22:45
posten

Die britische Titelverteidigerin gewann in Dublin über die Langdistanz

Dublin - In 26:55 Minuten brauchte Paula Radcliffe für die 8-km-Strecke am Samstag in Dublin bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften. Schnell genug für Gold. Die favorisierte Britin gewann neun Sekunden vor der US-Amerikanerin Deena Drossin, Bronze ging an deren Landsfrau Colleen de Reuck (+ 22 Sek.). Bei den Herren stand die Kurzdistanz-WM auf dem Programm, der Äthiopier Kenenisa Bekele lief das 4-km-Rennen in 12:11 Minuten am Schnellsten. Auf den weiteren Medaillenrängen landeten Luke Kipkosgei (KEN/+0:07) und Hailu Mekonnen (ETH/0:09).

Österreichs einzige Vertreterin an diesem Wochenende, die Oberösterreicherin Sandra Baumann, wollte nur am Sonntag über die Kurzdistanz antreten. (APA/Reuters)

  • Ergebnisse - Frauen/Langdistanz (8 km): 1. Paul Radcliffe (GBR) 26:55 Min. - 2. Deena Drossin (USA) +0:09 - 3. Colleen de Reuck (USA) 0:22 - 4. Miwako Yamanka (JPN) 0:24

  • Männer/Kurzdistanz (4 km): 1. Kenenisa Bekele (ETH) 12:11 Min. - 2. Luke Kipkosgei (KEN) 0:07 - 3. Hailu Mekonnen (ETH) 0:09 - 4. Sammy Kipketer (KEN) 0:15
    Share if you care.