Bluttest für Alzheimer - Mikroendoskopie für Brustkrebs - Sonne plus Umweltgift: Hauttumoren

23. März 2002, 11:01
posten
St. Louis - Einen Test, der Spuren der Hirnkrankheit Alzheimer schon sehr früh im Blut aufspüren kann, haben Forscher der Washington University School of Medicine in St. Louis, entwickelt: Dabei wird ein Antikörper gespritzt, der Teile jener Plaques aus dem Gehirn ins Blut bringt, die für Alzheimer verantwortlich gemacht werden. An Versuchsmäusen zeigten sich die gehäuften Plaques im Blut nach fünf Minuten. (Science, Vol. 295, S. 2264)

Barcelona - Britische Ärzte haben auf dem Europäischen Brustkrebskongress in Barcelona ein Mikroendoskop vorgestellt, das, in die Brust eingeführt, Zellabnormitäten sichtbar macht, die sich zu Tumoren entwickeln können. Sind sie schon entstanden, kann mit dem optischen Verfahren anderer britischer Forscher ihre Ausbreitung sichtbar gemacht werden. Dabei wird von außen auf die Haut Licht projeziert. Tumorgewebe verrät sich dann durch die Reflexionsmuster. (jl)

Champaign - Wer dem Sonnenlicht und zugleich polychlorierten Biphenylen (PCBs) ausgesetzt ist, riskiert Hauttumoren just an Körperstellen, die vor der Sonne geschützt sind. Diesen Zusammenhang haben Ärzte der University of Illinois in Champaign, an Versuchsmäusen entdeckt. Sie warnen vor Gefahren auch für Menschen, da PCBs in der Umwelt weit verbreitet sind. (BBC online) (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23./24. 3. 2002)

Share if you care.