Krems bekommt Biotech-Cluster

22. März 2002, 19:29
posten

Neue Zellvermehrungsanlage der Firma Educell als Nukleus

Wien - Krems stand erst vor kurzem durch die Ansiedlungsentscheidung des US-Pharmakonzerns Baxter, der dort bis 2005 eine Produktionsanlage für Impfstoffe bauen wird, im Licht der Öffentlichkeit. Nun will sich die Stadt an der Donau auch als Standort eines Biotechnologie-Clusters profilieren. Die niederösterreichische Regionalentwicklungsagentur Eco-Plus wird dafür in den kommenden Monaten professionelle Managementstrukturen aufbauen.

Die Donau Universität, die Fachhochschule IMC und das Regionale Innovationszentrum (RIZ) formen dafür das institutionelle Umfeld, eine Reihe bereits aktiver Biotech-Start-ups repräsentieren die inhaltliche Basis. Den Nukleus für den Cluster bildet dabei das junge Unternehmen Educell, das aufbauend auf wissenschaftlichen Forschungen an der Universität Laibach in Krems für insgesamt 7,6 Mio. Euro gerade die europaweit modernste Produktionsanlage für Zellkultivierungen errichtet. "Wir haben diese Anlage von vornherein so groß dimensioniert, dass wir in der Lage sind, für eingeworbene Projekte sofort freie Laborflächen mit bester Ausstattung anbieten zu können," erklärte Educell-Geschäftsführer Matthias Eder dem STANDARD. Unmittelbar verfügbare Laborkapazität bilde immer wieder den Engpass beim Start von Biotech-Entwicklungen, dieses Angebot sei daher entscheidend für den Erfolg des Clusters.

Einer, der das Angebot schon genutzt hat, ist Professor und Ethikkommissionsvorsitzender Johannes Huber, der in den Kremser Labors an der Umsetzung seiner am Wiener AKH entwickelten Krebstherapie auf Basis von Stammzellen arbeiten wird. "Huber kann dabei auf unsere Produktionskapazität in der Zellvermehrung zurückgreifen - eine solche Anlage gibt es sonst nirgends in Österreich", so Eder.

Educell selbst verfügt bereits über ein serienreifes Produkt zur Vermehrung von Gelenkknorpelzellen im Kniebereich und sieht dafür großes Marktpotenzial. (jost, DER STANDARD, Printausgabe 23.3.2002)

Share if you care.