Kanzlerfrage: Gerhard Schröder wieder im Aufwind

22. März 2002, 14:29
posten

"Politbarometer"-Umfrage: Stoiber abgeschlagen

Berlin - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat nach der aktuellen traditionellen "Politbarometer"-Umfrage seinen Vorsprung vor CDU/CSU-Herausforderer Edmund Stoiber wieder ausgebaut. Nach der am Freitag veröffentlichten Umfrage, die für das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) erstellt wurde, wollen 50 Prozent der Wähler Schröder als Kanzler, während 40 Prozent Bayerns Ministerpräsidenten Stoiber nennen. Im Vergleich zur gleichen Umfrage zwei Wochen zuvor legte Schröder um drei Prozentpunkte zu, Stoiber büßte fünf Punkte ein.

Bei der "Sonntagsfrage" kam die SPD auf 36 Prozent, während die Union 40 Prozent erzielte. Damit verloren die beiden großen Parteien jeweils einen Punkt. Die Grünen legten dagegen ebenso wie die PDS um einen Punkt auf sechs Prozent zu, während die FDP unverändert auf acht Prozent kam. Die Daten für das "Politbarometer" wurden von der "Forschungsgruppe Wahlen" vom 18. bis 21. März unter 1.274 zufällig ausgewählten Wahlberechtigten telefonisch erhoben. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.