Playstation 3 soll "tausendfache" Rechenleistung bringen

22. März 2002, 19:28
6 Postings

Für Sony ist Moores Gesetz zu langsam - Schwerpunkt liegt auf Distributed Computing

Derzeit finden in San Jose, (Kalifornien) gerade die Game Developers Conference statt. Bei dieser Gelegenheit berichtete der Technische Direktor Shin'ichi Okamoto von Sony Computer über den Entwicklungsstand der Playstation 3.

Wie der Newsdienst Zdnet berichtet, liegt das Hauptaugenmerk der Entwickler dabei auf "Distributed Computing". Durch diese Vernetzung der Spielekonsole mit anderen Computern soll deutlich mehr Rechenleistung erzielt werden.

Prinzip nicht neu

Die Idee des "Distributed Computing" ist nicht neu. So soll zum Beispiel im Rahmen des Seti-Projekts ("Search for Extraterrestrial Intelligence") außerirdisches Leben gefunden werden. In einem Netz sind tausende PCs und Server zusammengeschlossen, um gemeinsam genügend Rechenkraft für dieses aufwendige Problem zu erreichen. Jeder PC-Besitzer mit Internetzugang kann dabei mithelfen, es muss dazu lediglich ein Programm heruntergeladen werden.

"Vertausendfachung" der Performance

Durch diese Konzept soll bei der Playstation 3 ein dramatischer Anstieg der Leistungsfähigkeit der Spielekonsole möglich sein, so Okamoto. Manche Entwickler sprechen sogar von einer "Vertausendfachung" der Performance gegenüber der Playstation 2.

Nicht gerade bescheiden

Sony gibt sich bezüglich der Zukunft seiner Konsole nicht gerade bescheiden. So erklärt Okamoto: Moores Gesetz ist viel zu langsam für uns". Dieser Grundsatz, postuliert von Intel-Mitbegründer Gordon Moore, besagt, dass sich die Anzahl - und damit die Leistung - der Transistoren auf einem Siliziumchip jährlich verdoppelt. Seit 35 Jahren (mit einer kleinen Änderung des Zeitraums von 18 bis 24 Monate) hat dieser Grundsatz immer noch Gültigkeit – nicht aber für Sony: "Wir können keine 20 Jahre warten, um die Leistung zu vertausendfachen".

Grid-Technologie

Sony will bei der Verwirklichung seiner Pläne auf die Grid-Technologie von IBM zurückgreifen."Grid Computing" soll das verteilte Rechnen für den Massenmarkt interessant machen, die Technologie wird von IBM, Sun Microsystems und auch Microsoft unterstützt.

Was bringt die ferne Zukunft?

Doch auch in ferner Zukunft hat Sony Einiges vor. So lässt der Sony-Manager verlauten: "Vielleicht basiert die Playstation 7 oder 8 auf Biotechnologie, wer weiß."(red)

Share if you care.