Zahir Shah wäre gern Präsident

22. März 2002, 13:43
2 Postings

Afghanischer Ex-König kehrt am 25. März zurück nach Afghanistan

Rom - Der im italienischen Exil lebende afghanische Ex-König Mohammed Zahir hat eine Rückkehr an die Spitze seines Heimatstaates nicht ausgeschlossen. Ein Sprecher von Zahir Schah sagte am Freitag in Rom, der Ex-Monarch werde die Funktion als Staatspräsident ausüben, wenn die für Juni geplante große Stammesversammlung (Loya Jirga) ihn darum bitte. Zahir Schah werde "jede Pflicht übernehmen, die ihm das afghanische Volk in freiem Willen" anvertraue.

Der 87-Jährige sei "Vater der Nation" und begeistert davon, in sein Land zurückzukehren "und seine Kinder zu vereinen". Der afghanische Botschafter in Rom, Naser Zia, begrüßte die Überlegungen. Zahir Schah könne als "Brücke" zwischen Interims-Regierungschef Hamid Karsai und den in vielen Provinzen herrschenden Kriegsherren fungieren.

Der seit seinem Sturz 1973 in Italien lebende Ex-Monarch will nach Angaben von Mitarbeitern am 25. März aus Rom nach Afghanistan reisen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.