H&M verdoppelt Quartalsgewinn

22. März 2002, 14:00
2 Postings

Umsatzanstieg - Weltweit sollen 2002 90 Filialen dazukommen, vier davon in Österreich

Stockholm - Der weltgrößte Bekleidungseinzelhändler, Hennes & Mauritz AB (H&M), Stockholm, hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001/02 (per 30. November) seinen Vorsteuergewinn auf 1,18 (0,571) Mrd. schwedische Kronen (130,7 Mill. Euro) mehr als verdoppelt. Analysten hatten mit einem Vorsteuergewinn von 900 Mill. Kronen gerechnet. Den Gewinnwachstum begründete das Unternehmen vor allem mit einem Anstieg der Bruttogewinnmarge auf Grund niedrigerer Preisnachlässe auf 52,9 (45,8) Prozent im Quartal. Die H&M-Aktien stiegen im Vormittagshandel an der Stockholmer Börse um mehr als zehn Prozent auf 209 Kronen.

Im Februar 2002 sei der Umsatz um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen, teilte der schwedische Bekleidungshändler am Freitag mit. Analysten hatten lediglich ein zehnprozentiges Umsatzplus erwartet.

Die Verbesserung der Marge sei vor allem auf ihre reduzierte Lagerhaltung in den Geschäften zurückzuführen, teilte das Unternehmen weiter mit. Für das laufende Jahr kündigte H&M die Eröffnung von 90 neuen Läden an, davon 26 im zweiten Quartal. Insgesamt sei das Unternehmen derzeit mit 776 Geschäften vertreten, hieß es. Der Umsatz in den ersten drei Monaten stieg um rund 17 Prozent auf 11,25 Mrd. Kronen.

Umsatzsteigerung in Österreich

In Österreich stieg der Umsatz auf umgerechnet 800 Mill. Schwedische Kronen, was in Kronen eine Steigerung um 13 Prozent bedeutete, in lokaler Währung ein Plus von 7 Prozent. H&M betreibt in Österreich 41 Geschäfte, für heuer sind 4 Neueröffnungen geplant. (APA/vwd/Reuters)

LINK
H&M
Share if you care.